Herausforderung Influencer Marketing

Herausforderung Influencer Marketing

Die Kernaufgabe von Influencer Marketing ist schnell erklärt: Die möglichst authentische Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Meinungsführern in Social Media mit dem Ziel, die Markenbotschaft vertrauensvoll in Richtung Käuferschaft zu transportieren. Während klassische Werbung den potenziellen Käufer förmlich anschreit und das Produkt als offensichtliche Form der Werbung präsentiert, geht es im Bereich Influencer Marketing um die subtile Annäherung auf Augenhöhe.

Was sich mehr oder minder einfach anhört, entpuppt sich in der Praxis als kompliziertes Unterfangen. Wir haben die Top 3 der Herausforderungen identifiziert, die den Einstieg in die Thematik so komplex machen:

  1. Die richtigen Influencer finden
    Der Reichweitenzuwachs in den sozialen Medien ist aktuell rapide, tagtäglich entstehen neue interessante Accounts. Doch wer besitzt tatsächlich für die Marke relevante Abonnenten? Wer kann die Beziehung authentisch und nachhaltig nach Außen vertreten? Wo viel Licht ist, ist zudem auch Schatten: Zahlreiche Fakes im Markt erschweren die Transparenz. Ohne klare Leitlinien schlägt die Recherche schnell in Frust um.
  2. Den ROI der Aktivitäten messen
    Wer investiert, möchte auch den Return maximal nachvollziehen können. Das manuelle Tracking der Ergebnisse über alle eingesetzten Kanäle und Touchpoints hinweg ist jedoch extrem komplex und die Messungen müssen an die spezifischen Ziele einer Kampagne angepasst werden. Die Identifikation der richtigen KPIs gestaltet sich zudem schwer, die KPIs auf sinnvolle Art und Weise zu kombinieren ist noch schwerer.
  3. Mit den Influencern interagieren
    Gutes Influencer Marketing setzt auf langfristige Beziehungen in einem übervollen Markt. Die Nachfrage nach Influencern ist enorm, das Angebot professioneller, tatsächlich passender Accounts vergleichsweise gering. Umso mehr müssen Marken ab dem ersten Kontakt hervorstechen. Eine gesunde Beziehung beruht außerdem auf enger Zusammenarbeit: Vom gemeinsamen Entwurf einer Kampagne, über eine angemessene Bezahlung bis hin zu fairen Guidelines.
Schnell wird klar: Mit simplen Massenmails, mit der Strategie „Tausche Produkt gegen Werbung“ und strengen Vorgaben an den Influencer laufen Unternehmen schnell ins Leere. Echte, authentische Partnerschaft beruht auf Individualität und Wertschätzung ab der ersten Minute. Nur weil Influencer Marketing einen Großteil des Kreativprozess an den Nutzer auslagert, ist der Aufwand gegenüber klassischen Formen der Werbung nicht geringer – er wird lediglich verschoben.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *